Bio Olivenöl extra nativ, Arbequina 3000ml

50,00 €*

Variante
Produktnummer: 285
Produktinformationen "Bio Olivenöl extra nativ, Arbequina 3000ml"
Die Olivensorte Arbequina

zeichnet sich durch eine milde Fruchtigkeit, ein wenig nach mandel schmeckend aus. Frisches Öl hat auch hier eine leichte Schärfe.

In der Gemeinde Alcover, im Landkreis Alt Camp, befindet sich das Grundstück „La Cabana”. Es liegt an der Straße Montanyans und hat 52 ha. Hier wurden zwischen 1996 und 1997 circa 13.500 Olivenbäume der Olivenart arbequina eingepflanzt.
Das Grundstück ist auf dem typischen Tonboden des Camp de Tarragona.

7354.jpg

Um Erosoin zu verhindern und das Austrocknen der Böden zu minmieren werden die 52ha  seit 2013 von einer Schafherde vom Unkraut freigehalten. Dies ist durchaus nicht üblich und alle "Fachleute" rieten davon ab. Aber der Erfolg macht stolz.

"Wir sind davon überzeugt, dass der Weg zur Nachhaltigkeit darin liegt, zu unseren Wurzeln zurückzukehren, d.h. darauf zurückzukehren, was unsere Vorfahren jahrhundertelang gemacht haben – was wir langsam vergessen haben", so Agusti, der Olivenbauer.

Dennoch soll diese Rückkehr darin bestehen, NACHZUDENKEN, was unsere Vorfahren gemacht haben und vor allem, warum sie das getan haben. Darauf aufbauend sollen wir überlegen, wie sich ihre Techniken heutzutage anwenden lassen, denn die Mischung moderner und alter Techniken ergibt noch einen Sinn.
Zur Rückkehr zum Wesentlichen gehören nicht nur die Lammherde, sondern auch Bienenstöcke und so moderne Anwendungen wie der Branntkalk, mit dem wir unsere Vordächer streichen. Das heißt aber nicht, dass wir keine Traktoren oder Maschinen mögen.

7454.jpg

Das heißt aber nicht, dass wir keine Traktoren oder Maschinen mögen. Sie gefallen uns und zwar sehr. Wir pflücken die Oliven vom Baum mit einem Gerät, das am Baum rüttelt, bis 80%-90% der Oliven auf eine Plane herunterfallen. Diese sieht wie ein umgekehrter Regenschirm aus.

Von größter Wichtigkeit ist, das die frisch heruntergefallenen Oliven werden jeden Tag zur Ölmühle gebracht werden "Die Oliven, die vor der Ernte bereits auf dem Boden lagen, ernten wir nicht, denn sie sind nicht frisch und demzufolge nicht die besten, um gutes Öl zu produzieren. Und wir wollen GUTES Öl herstellen", so Agusti

Warum werden jeden Tag die Tanks überprüft? Weil sich das Öl jeden Tag ändert. Es ist jeden Tag anders und aus diesem Grund muss täglich gekostet werden. Wenn eine Probe die Bedingungen nicht erfüllt, die wir für angemessen halten, wird das Öl als konventionell verkauft und findet keinen Platz bei uns.

Sobald die Tanks bei uns ankommen, wird das Öl verkostet und es wird entschieden, in welchem Lager es aufzubewahren ist. Die verschiedenen gepressten Öle ändern sich täglich, umso mehr wenn ihre Oliven aus verschiedenen Orten und Zeiten stammen. Die im November entstandenen Öle sind grüner, schärfer und bitterer.
Demgegenüber sind die Öle vom Dezember reifer und süßer. "Das Öl zu verschneiden und die Ausgewogenheit zu finden ist unsere Aufgabe", sagt Agusti

 Die Haltbarkeit beträgt ca 18-20 Monate. Stellen Sie das Öl jedoch kühl.

Wobei es sicher sinnvoll wäre von Ernte zu Ernte zu denken und zu verbauchen.

Säuregehalt pro 100g 

0,14% Freie Fettsäuren

Peroxidzahl

5,1 meq O2/kg

K270

0,1

K232

1,69

Delta-k

0,00

Nährwerte

Gehalt pro 100g

Brennwert

3700kJ/ 890kcal

Fett

davon gesättigt Fettsäuren

100g

12g

Kohlenhydrate

davon Zucker

0g

0g

Eiweiß

0g

Salz

0g

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.