Wer will schon "Black friday"? Ich will weiße Weihnachten!

Wissenswertes über Senf

Am Anfang steht die hochwertige Bio-Senfsaat. Alle Senfsaaten werden in Niedersachen angebaut und sind BIOLAND-Zertifiziert.

Bio-Senf aus eigener Herstellung

Unsere Senfsaat wird mit lieblichem Balsamico angesetzt und nach dem Ziehen durch Korund Mahlsteine zermahlen. Dabei kühlen wir unsere Mühle, um die wertvollen Aromen des Senfes zu erhalten. Das so entstandene Zwischenprodukt wird anschließend mit weiteren Zutaten, wie z.B. Birnenpüree, verfeinert und abgefüllt. Wir finden, das Resultat kann sich schmecken lassen.

Ausgefallene Senfsorten: Für jeden Anlass was dabei

Die schönen und ausgefallenen Senfsorten bilden ein vielseitiges, buntes Bild. Sowohl vom Geschmack, als auch von den Verwendungsmöglichkeiten. Ob als Highlight in Kombination mit unserem Essig und Speiseöl zu einem leckeren Salat Dressing, als Zugabe zur typischen Senf-Sauce oder klassisch als körniger Genuss zu Fleischgerichten: Wir haben für jeden Anlass den perfekten Senf. 

So passt unser Meerrettichsenf hervorragend zu Tafelspitz, der Olivensenf  zu Lamm, unser Birnensenf rundet jede Gorgonzolasauce ab, der Hanfsenf ist die perfekte knackige Beilage zum Grillgut. Sie sind KäseliebhaberIn? Dann sollten Sie unseren Cassis-Senf in Kombination mit Ziegenkäse oder roten Käsesorten probieren.

Senf-Klassiker in Bio-Qualität

Für Liebhaber der eher klassischen Senfsorten haben wir selbstverständlich ebenfalls tolle Produkte.

Häufige Fragen zu unserem Bio Senf

Ist in Senf Zucker enthalten?

Ja, wir verwenden bei unserer Senfherstellung einen hochwertigen Balsamico-Essig. Anders, als bei der Herstellung mit herkömmlichen Brandweinessig, enthält unser Senf eine natürliche Süße durch den enthaltenden Fruchtzucker.
Außer beim Cassis-Senf und dem Sauerkirsch-Senf wird kein Zucker zugeführt.Bei unseren Senfen, wie Dill-Honig-, Birnen-, Meerrettich-, oder Orangensenf verwenden wir Honig als Süßung. Der Tafel-, Perl- und Olivensenf bekommt keine extra Süßung!

Wie lange ist Senf haltbar?

Lange... Senf kann auch nach dem Öffnen bequem über viele Monate im Kühlschrank aufbewahrt werden. Der enthaltene Essig schützt den Senf vor dem Verderben.

Wichtig ist nur, dass der Senf kühl aufbewart wird. Dann können Sie auch das Mindesthaltbarkeitsdatum locker überschreiten. Wenn der Senf noch gut schmeckt und sich optisch nicht verändert hat, können Sie ihn auch essen.

Ist Senf glutenfrei?

Unser Senf ist glutenfrei. Wir verwenden keine Füllstoffe oder glutenhaltige Zutaten in unseren Produkten.

Was ist der Unterschied zwischen Dijon Senf und normalem Senf?

Dijonsenf wird ausschließlich aus braunem oder schwarzem Senf hergestellt. Zudem wird kein Essig, sondern Verjus verwendet.

Unseren Senf stellen wir aus gelben und braunem Senf, sowie Balsamico-Essig her. Übrigens wird in Dijon seit 2009 kein Senf mehr hergestellt.

Ist Senf gesund?

Ja, die keim- und entzündingshemmenden, sowie schmerzlinderne Wirkungen sind schon seit der Antike bekannt. Von den Römern zu uns gebracht, wurde des Senf rasch in die Volksmedizin eingebunden.

Senf enthält die Vitanine B1, B3 und E. Sowie nennenswerte Anteile von Calzium, Magnesium, Selen und Eisen.

Schon Pythagoras erwähnte den Senf und lobte in für seine verstandschärfenden Eigenschaften. Der Spruch: "Senf macht dumm", kann also nur von Neidern kommen.

Ist euer Senf immer bio?

Unsere Produkte sind immer Biozertifiziert. Wir verwenden ausschließlich Bioland-Senfsaat aus Niedersachen.